Ergeshausen

Seite ausdrucken

146 Einw. 310 m ü. NN.
Erichshausen hieß das Dorf aus der Karolingerzeit oft noch bis in die Neuzeit, so dass die Namensklärung keine Schwierigkeiten bereitet. Um 1200 erstmals genannt, gehört es einerseits zum Vierherrischen, andererseits ist es ebenso wie Herold  in das katzenelnbogische, später hessen-darmstädtische Klingelbach eingepfarrt. Bevor es 1816 zum Herzogtum Nassau kam, gehörte es zur hessischen Quart des Vierherrischen und wurde deshalb bis 1813 französisch und dann preußisch verwaltet.

Wappenbeschreibung:

Ergeshausen


Im Wappen von Ergeshausen sind vier Symbole vereint: Das Mühlrad, weil es an dem Dörsbachstück, das zu Ergeshausen gehört, 3 Mühlen gab; ein Bach für den Dörsbach; Ähren für das Ergeshäuser Ackerfeld; Eichenblatt und Eichel für den Ergeshäuser Wald.

Kontakt
Ortsbürgermeister Harald Focke
Ortsstr. 3
56368 Ergeshausen
Tel.: 06486/7237
e-Mail: harald.focke@gmx.net

Sprechstunden des Ortsbürgermeisters

Termine nach Vereinbarung

Ortsgemeinderat (Stand 31.12.2016)

Lfd.

Nr.

Name, Vorname

Anschrift

Obgm.

Beig.

Ratsmitglied

1

Harald Focke

Ortsstraße 3

Obgm

2

Stefan Greuling

Ortsstraße 6

1. Beig.

3

Karl-Heinz, Habel

Ortsstr. 16

Ratsmitglied

4

Horst Bauer

Ortsstraße 1

Ratsmitglied

5

Jörg Brod

Im Sonnenfeld 8

Ratsmitglied

6

Christian Pfeifer

Ortsstraße 5

Ratsmitglied

7

Thomas Focke

Ortsstraße 3

Ratsmitglied